Z-Werte seit 2009

Die für die Bestimmung des durchschnittlichen Zeitaufwands auf Grund der Baukosten massgebenden Z-Werte werden periodisch überprüft und neu festgelegt. Grundlage für die Anpassung sind breit angelegte Erhebungen durch die KOF ETH-Z. Um die grossen Unterschiede zwischen den Fachgebieten auszugleichen, gelten seit 2005 unterschiedliche Z-Werte für die Fachgebiete 102, 103 und 108.

Die Z-Werte sind seit 2009 unverändert, das gilt auch für 2018.

Support: Z1, Z2-Werte im sia VertragsTool aktualisieren